Leckerster Burger von Welt!

Nicht ohne Grund heißt die Überschrift „Leckerster Burger von Welt!“ Macht euch auf etwas gefasst! Heute lasse ich euch nicht einfach so davonkommen. Aber dafür müsst ihr einiges tun. Nix Fertigbrötchen, nix Fertigsauce, nix Fertigbulette und auch nix Fertigpommes! Hier steckt Arbeit drin, die sich so was von lohnt. Ihr werdet nie wieder einen anderen Burger essen wollen. Jedenfalls geht es mir so. Das Praktische ist, ihr müsst nicht alles an einem Tag zubereiten. Fangen wir einmal bei den Brioche Burger Buns an. Hier musste ich etwas suchen und rumprobieren, bis ich auf dieses tolle Rezept von Uwe vom Blog Highfoodality gestoßen bin. Es kommt im Original aus einem amerikanischen Restaurant, wie bei Smitten Kitchen nachzulesen. Ich muss sagen, ich habe bisher kein vergleichbar leckeres Burger Bun gegessen. Die Konsistenz ist toll, nicht zu weich und nicht zu hart, der Geschmack dominiert nicht zu sehr, sodass die Beilagen noch sehr gut rauskommen und auch die Sauce weicht das Brötchen nicht auf. Den Härtetest auf dem Grill hat es auch bestanden. Perfekter geht nicht!

Obwohl wir die Burger bisher nur zu zweit verspeist haben, habe ich gleich 8 Stück auf einmal zubereitet, denn die Brioche Burger Buns lassen sich hervorragend einfrieren. Einfach am Vormittag aus dem Gefrierschrank nehmen und am Tag auftauen lassen. Als Sauce habe ich eine Barbecue Sauce zubereitet, die perfekt zu dem Burger harmoniert und sich ein paar Wochen im Kühlschrank hält. Sie hat einen tollen, leicht scharfen und süß-säuerlichen Geschmack. Diese beiden Sachen könnt ihr also gut vorbereiten und am großen Tag nur noch das Rinderfilet grillen, die Süßkartoffel-Pommes in den Ofen schieben und die Burger belegen. Dafür braucht es dann nicht mehr viel Zeit. Beim Belag kann natürlich jeder varriieren, wie er möchte, obwohl ich mich in diese eher klassische Variante verliebt habe. Bestimmt werde ich aber auch mal einen Burger mit Camembert und Preiselbeeren ausprobieren. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Bisher nur beim Ofengemüse mit Kräuterquark ausprobiert, wollte ich unbedingt Süßkartoffel-Pommes als Beilage essen. Für mich die perfekte Beilage für diesen Burger. Sie sind zwar nicht so knusprig wie richtige Pommes frites, aber dafür geschmacklich einmalig mit ihrer feinen Süße.

ZUTATEN BRIOCHE BURGER BUNS (8 STÜCK):

200 ml warmes Wasser
3 EL warme Milch
ca. 15 g frische Hefe oder 2 TL Trockenhefe
2 1/2 EL Zucker
2 Eier
60 g Mehl Typ 405
425 g Mehl Typ 550
1 1/2 TL Salz
80 g weiche Butter
Sesam zum Bestreuen

ZUBEREITUNG BRIOCHE BURGER BUNS:

Frische Hefe mit dem Zucker vermischen und flüssig rühren. Mit dem Wasser und der Milch verrühren. Bei Verwendung von Trockenhefe können alle Zutaten direkt miteinander verrührt werden, also Wasser, Milch, Trockenhefe und Zucker. 15 Minuten ruhen lassen. Ein Ei schaumig schlagen. Mehl mit dem Salz vermengen und die Butter dazugeben. Mit den Fingern so lange kneten, bis sich kleine Klumpen gebildet haben. Das Ei und die Hefe-Mischung dazugeben und alles zusammen mindestens 10 Minuten feste mit den Händen verkneten, bis ein seidig glänzender und glatter Teig entsteht. Den Teig in eine abgedeckte Schüssel geben und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Nun 8 Brötchen aus dem Teig formen, eher flacher als rund, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmals ca. 1 Stunde gehen lassen. Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Das zweite Ei mit einem EL Wasser vermischen und die Brioche Burger Buns damit bestreichen. Zum Schluss mit Sesam bestreuen. Das Backblech mit den Buns in den Ofen geben. Auf den Ofenboden ein mit etwas Wasser befülltes & hitzebeständiges Gefäß (ich nehme immer eine kleine Kuchen- oder Auflaufform) stellen. Das sorgt für Feuchtigkeit und lässt die Burger Buns schön locker werden. Nun die Buns ca. 10 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

ZUTATEN BARBECUE-SAUCE
(REICHT FÜR MINDESTENS 8 BURGER):

  3 mittelgroße Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
1 rote Chilischote
2 EL Olivenöl
25 ml starker Espresso
1 EL Sojasauce
1 EL Worcestersauce
2 EL Blütenhonig
3 EL Tomatenketschup
1 EL Dijon-Senf
1 EL Branntweinessig
1 EL Paprikapulver rosenscharf
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

ZUBEREITUNG BARBECUE-SAUCE:

Zwiebeln und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Chilischote auch sehr fein hacken. Alles zusammen in dem Olivenöl andünsten. Mit Espresso ablöschen. Abkühlen lassen, die restlichen Zutaten dazugeben und verrühren. Im Kühlschrank über Nacht durchziehen lassen. Hält sich erfahrungsgemäß 3 – 4 Wochen im Kühlschrank. Länger habe ich noch nicht getestet.

ZUTATEN GEGRILLTES RINDERFILET (FÜR 4-6 BURGER):

600 g Rinderfilet, 5 cm hoch
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

ZUBEREITUNG GEGRILLTES RINDERFILET:

Das zimmerwarme Rinderfilet eine halbe Stunde vor Zubereitung mit Meersalz bestreuen. Den Grill anheizen oder eine Grillpfanne sehr stark erhitzen. Bei einem 5 cm hohen Rinderfilet dieses von beiden Seiten 5 Minuten (medium-rare) / 6 Minuten (medium) / 7 Minuten (well done) grillen. Wir lieben es medium-rare, so wie auf den Fotos. In Alufolie einwickeln die gleiche Zeit ruhen lassen. Bei einem Grill mit geschlossenem Deckel kann man es auch dort ruhen lassen, ohne es in Alufolie einzuwickeln. Wer mag, kann das Rinderfilet nun noch mit Salz und Pfeffer würzen, ist aber zur Verwendung beim Burger nicht nötig. Nun feine, dünne Scheiben abschneiden.

ZUTATEN SÜßKARTOFFEL-POMMES
(4 PERSONEN ALS BEILAGE ZUM BURGER):

2 große Süßkartoffeln
Olivenöl
Meersalz

ZUBEREITUNG SÜßKARTOFFEL-POMMES:

Die Süßkartoffeln schälen und in Pommes-Stäbchen schneiden, ca. 1 cm dick. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen, mit Olivenöl beträufeln und einmal kurz durchmischen, sodass das Olivenöl sich gut verteilt. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 Grad Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Mit Meersalz bestreuen.

ZUTATEN LECKERSTER BURGER VON WELT (4 STÜCK):

4 Brioche Burger Buns von oben
600 gegrilltes Rinderfilet von oben
2 Zwiebeln, in Ringe geschnitten
etwas Mehl
Öl zum Frittieren
2 Strauchtomaten, in Scheiben geschnitten
2 Gewürzgurken, in Scheiben geschnitten
4 Scheiben Cheddar
12 Scheiben Speck
4 Blätter Romanasalat
4 EL Barbecuesauce
4 EL Mayonnaise
Süßkartoffel-Pommes von oben

ZUBEREITUNG LECKERSTER BURGER VON WELT:

Die Zwiebelringe mit etwas Mehl bestäuben und in einer Pfanne im heißen Öl goldgelb frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und leicht salzen. Den Speck in der Pfanne in etwas Öl kross anbraten. Die Brioche Burger Buns durchschneiden und einmal kurz von der Innenseite grillen, sodass sie leicht gebräunt sind. Das kann man parallel mit dem Rinderfilet machen. Man kann sie alternativ auch auf den Toaster legen und so die Innenseiten bräunen. Danach die Innenseiten mit je 1 EL Mayonnaise bestreichen. Salatblätter auf die Unterseite geben, danach das Rinderfilet, die Gewürzgurken und die Tomaten. Je 1 EL Barbecuesauce darauf verteilen. Die Zwiebelringe und die Speckscheiben draufgeben und mit dem Brioche Deckel abschließen. Dazu die Süßkartoffel-Pommes servieren und nun genießen!

Leckerster Burger von Welt, bitte lass die Leser dich nachmachen, sodass sie auch in den wunderbaren Genuss kommen! Ich jedenfalls habe dich gerne verdrückt, mit Hmmms und Ohhhhs.

Und falls ihr es noch nicht mitbekommen habt, bis Freitag läuft die große Verlosung hier auf Stylish Living! Ich freue mich, wenn ihr dabei seid.

Nadine