Mit Bärlauch gefülltes Kikokhähnchen, Brokkolipüree und Ofentomaten | Low Carb

Nachdem mich letzte Woche eine liebe Freundin besucht hat und wir die Umgebung von Braunschweig unsicher gemacht haben, gibt es nun endlich das megaleckere Rezept  “mit Bärlauch gefülltes Kikokhähnchen, Brokkolipüree und Ofentomaten”. Low Carb versteht sich! Zwar habe ich letzte Woche etwas gesündigt, konnte aber das Gewicht trotzdem weiter reduzieren. Ich vermute mal, unser tägliches Laufpensum von 8 – 9 Kilometern hat gut dazu beigetragen. Diese Woche werde ich aber abends wieder vermehrt Low Carb Gerichte zubereiten, denn ich habe mittlerweile richtig gefallen daran gefunden. Dieses Gericht beweist mal wieder, dass man auch ohne oder mit wenig Kohlenhydraten auskommen und trotzdem lecker essen kann. Hähnchen, Bärlauch, Brokkoli und Tomaten sind nicht nur optisch eine wirklich gelungene Kombination! Zum Reinlegen lecker. Das müsst ihr unbedingt mal ausprobieren.

ZUTATEN “MIT BÄRLAUCH GEFÜLLTES KIKOKHÄHNCHEN, BROKKOLIPÜREE UND OFENTOMATEN” (2 PERSONEN):

Kikokhähnchen:

2 x Kikokhähnchenbrustfilet
75 g Bärlauch
40 g geriebenen Käse nach Belieben (ich habe Bergkäse verwendet)
1 – 2 EL Bärlauch Dip oder alternativ Frischkäse
Salz + frisch gemahlener Pfeffer
1 – 2 EL Olivenöl

Brokkolipüree + Ofentomaten:

1 großer Brokkoli
3 EL Creme fraîche
Salz + frisch gemahlener Pfeffer
Currypulver
2 Rispen Cherrytomaten
frischen Basilikum nach Belieben

ZUBEREITUNG:

Die Kikokhähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und je eine Tasche rein schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bärlauch waschen und in kochendem Wasser blanchieren. Feuchtigkeit gut ausdrücken und klein schneiden. Die Innenseite der Hähnchenbrustfilets mit dem Bärlauch Dip oder alternativ mit Frischkäse bestreichen, den Bärlauch sowie den Käse dazugeben und mit Rouladennadeln fixieren. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die gefüllten Kikokhähnchenbrustfilets in Olivenöl scharf von allen Seiten anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. In eine Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten garen, bis das Fleisch gar ist.

Die gewaschenen Cherrytomaten ca. 10 Minuten später mit in die Auflaufform geben.

Für das Brokkolipüree, die Röschen vom Brokkoli abtrennen. Den Stiel putzen und klein schneiden. Alles zusammen waschen und in kochendem Salzwasser ca. 10 – 15 Minuten weich kochen. Das Wasser abgießen, Creme fraîche zum Brokkoli geben und alles zusammen mit dem Pürierstab pürieren. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Currypulver abschmecken.

Brokkolipüree auf die Teller geben, die Tomaten darauf geben und das Kikokhähnchen daneben drapieren. Mit frischem Basilikum dekorieren.

Lasst es euch schmecken!

Samstag waren wir übrigens bei traumhaftem Frühlingswetter im zauberhaften Städtchen Quedlinburg! Dieses architektonische Kleinod hat mich sowas von geflasht, dass ich euch unbedingt im nächsten Blogbeitrag darüber berichten muss. Kleine Gassen mit wunderschönen Fachwerkhäusern, süße kleine Läden und Cafés und das Flair wie in einer französischen Kleinstadt haben es mir angetan. Hier war ich mit Sicherheit nicht zum letzten Mal.

Nadine

 

Bewertung abgeben!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne