Gefüllte Rondini mit Feta, Paprika und Cashewnüssen | Low Carb

Pünktlich zum Wochenende habe ich ein neues Low Carb Rezept für euch: gefüllte Rondini mit Feta, Paprika und Cashewnüssen! Entdeckt bei Küchengötter und fast genauso übernommen. Die Kombination der verschiedenen Gewürze macht den grandiosen Geschmack dieses Gerichts aus. Die eher geschmacksneutralen Rondini bekommen dadurch ordentlich Dampf unterm Hintern. Angeröstete Cashewnüsse geben dem Rezept das gewisse Etwas. Und eine Sauce aus meinen Lieblings-San-Marzano-Tomaten* geht auch immer. Diese Kombination ist wirklich zum Reinlegen lecker und funktioniert natürlich auch super mit Reis. Für mich gab es dieses Rezept einen Tag als Low-Carb-Variante und einen Tag mit Vollkorn Basmatireis.

ZUTATEN GEFÜLLTE RONDINI MIT FETA, PAPRIKA UND CASHEWNÜSSEN (2 PERSONEN):

2 Rondini
Salz + frisch gemahlener Pfeffer
40 g Cashewnüsse
2 Knoblauchzehen, geschält und klein gehackt
1 mittelgroße Zwiebel, geschält und klein gewürfelt
2 – 3 EL Olivenöl
1 gestrichener TL Chiliflocken
1 Paprika, geputzt, gewaschen und klein geschnitten
1/4 TL gemahlener Koriander
1/4 TL Kreuzkümmel
Paprikapulver rosenscharf nach Belieben
5 – 6 Stiele frischen Oregano, die Blättchen davon, gewaschen und klein gehackt
200 g Fetakäse
1 Dose geschälte Tomaten San Marzano*
40 ml Gemüsebrühe
1/2 TL Honig

ZUBEREITUNG:

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Rondini waschen und den Deckel ca. 2 cm unterhalb des Stiels abschneiden. Mit einem Löffel aushöhlen, bis knapp 1 cm des Randes stehenbleibt. Das Innere der Rondini mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fruchtfleisch klein schneiden. Cashewnüsse ohne Öl in einer Pfanne und unter Wenden bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Aus der Pfanne nehmen und klein hacken. 1 – 2 EL Olivenöl in die Pfanne geben und die Zwiebeln, den Knoblauch sowie die Chiliflocken hineingeben und 2 – 3 Minuten andünsten. Paprika sowie das Rondini-Fruchtfleisch dazugeben und bei stärker Hitze 4 – 5 Minuten anbraten. Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Paprikapulver, Kreuzkümmel und Koriander würzen. Pfanne von der Herdplatte nehmen. 3/4 des klein gehackten Oregano und 100 g Fetakäse zerbröckelt dazugeben und alles gut miteinander vermengen. Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl bestreichen. Die San Marzano Tomaten, die Gemüsebrühe, 2 EL der Gemüsemischung aus der Pfanne, restlichen Oregano sowie den Honig hineingeben und miteinander vermischen. Den Rest der Gemüsemischung in die beiden Rondini füllen und mit dem restlichen Olivenöl beträufeln. Diese ebenfalls in die Auflaufform geben und die “Deckel” der Rondini vorerst neben die Tomaten legen. Nun auf der mittleren Schiene ca. 40 – 45 Minuten garen, bis die Rondini gar sind. Wenn die Füllung nach ca. 25 – 30 Minuten zu dunkel wird, die “Deckel” auf die Rondini legen. Jeweils eine Rondini auf einen Teller geben, mit der Tomatensauce servieren und den restlichen Feta auf die Tomatensauce bröseln. Wer mag, kann zusätzlich etwas frischen Oregano dazu reichen.

Und nun genießen!

Heute habe ich beim Einkaufen wieder 2 Rondini mitgenommen. Mal schauen, 0b ich das Rezept in den nächsten Tagen noch einmal koche. Wie ich mich kenne, werde ich allerdings wieder etwas Neues ausprobieren. Oder ich mache mal wieder die Version mit Hackfleisch, auch sehr lecker.

Morgen früh werde ich mal wieder auf den Wochenmarkt in Braunschweig gehen. Hoffen wir mal, dass der angesagte Schneeschauer sich in Grenzen hält…

Habt ein feines Wochenende.

Nadine

*Affiliate-Link

1 Bewertungen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne