Seeteufelfilet mit Pfifferlingen und Kartoffeln

Heute gibt es mal wieder ein lecker Rezept. Der Lieblingsmann und ich waren letztens am Hamburger Hafen und haben frischen Fisch geholt, um genau zu sein: Seeteufel! Ihr erinnert Euch vielleicht daran, dass der Lieblingsmann eigentlich nicht der große Fisch-Fan ist, aber Seeteufel kann man ja schon fast gar nicht mehr zu Fisch zählen, schmeckt ja fast wie Steak, so der Lieblingsmann. Nach einem ellenlangen Stau in der Hamburger City (im Moment reiht sich leider eine Baustelle an die andere), sind wir nach 1 Stunde! und diversen Schleichwegen endlich Zuhause angekommen und konnten mit der Zubereitung beginnen. Und ich muss sagen, es hat sich gelohnt!

ZUTATEN SEETEUFELFILET MIT PFIFFERLINGEN UND KARTOFFELN (2 PERSONEN):

frisches Seeteufelfilet, ca. 400 – 500 g

frische Pfifferlinge, ca. 500 g

etwas Mehl

3 – 4 EL Butter

1 Schalotte

1 Limette

100 ml Gemüsebrühe

200 ml Sahne

ein Schuß Marsala

2 Zweige Thymian

Schnittlauch, nach Belieben

Kartoffeln, nach Belieben

Salz, Pfeffer, Chillifäden

ZUBEREITUNG:

Die Pfifferlinge mit etwas durchgesiebtem Mehl bestäuben, gut durchschütteln, so dass an allen etwas hängen bleibt, dann unter Wasser halten. So löst sich der Dreck automatisch und das Mehl natürlich auch. Dann je nach Größe längs halbieren. Die gesäuberten Pilze in der Butter ca. 3-4 min anbraten. Die sehr fein gewürfelten Schalotten zugeben und kurz mitdünsten. Mit wenig Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen und mit Marsala ablöschen. Die Brühe und Sahne zugießen. Leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit etwas reduziert ist. Die fein gehackten Kräuter unterschwenken.

Den Seeteufel in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Butter in der Pfanne schmelzen und die Stücke hineingeben und von beiden Seiten jeweils ca. 2 – 3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer und etwas Limettensaft würzen und mit den Chillifäden bestreuen.

Kartoffeln kochen und dazu servieren. Mit den Kräutern bestreuen und dekorieren.

Guten Appetit!

Nadine

6 Bewertungen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne