Darß Special Teil IV – Fahrradtour zum Leuchtturm Darßer Ort

Die Tage werden länger und die Sonnenstrahlen wärmen allmählich. Als ich heute auf unserer Dachterrasse saß, musste ich unweigerlich an unseren Darß Urlaub im letzten Jahr zurückdenken und bringe euch heute im Darß Special Teil IV ein paar Impressionen vom Leuchtturm Darßer Ort und dem wunderschönen Weststrand mit.

Den sonnigen Tag haben wir genutzt, um eine Fahrradtour zu machen. Ein paar Gehminuten vom Seehaus Ahrenshoop liegt ein Fahrradverleih, den ich sehr weiter empfehlen kann. Sehr nette Mitarbeiter und guter Service. Für die Kleinen kann man hier auch Fahrradanhänger mieten. Los ging es! Unser Ziel: der Leuchtturm Darßer Ort! Für den Hinweg haben wie uns entschieden, entlang der Vorpommerschen Boddenlandschaft zu fahren. Der Nationalpark beinhaltet Ostsee- und Boddengewässer sowie Landflächen Vorpommers, aber dazu mehr beim nächsten Darß Special.

Direkt am Bodden führt ein Fahrradweg entlang bis nach Born am Darß, ein ganz süßer kleiner Ort mit bezaubernden Häusern. Leider habe ich keine Fotos gemacht, aber glaubt mir, es ist wunderschön dort. Im Ortskern sind wir der Beschilderung nach Wieck am Darß gefolgt, um von dort weiter nach Prerow zu fahren. Nach einer gefühlten Ewigkeit durch den Darßer Wald lag der Leuchtturm Darßer Ort in seiner ganzen Pracht vor uns. Kurze Verschnaufpause am Strand und dann haben wir auch schon den Rückweg angetreten. Und zwar wieder durch den wunderschönen Darßer Wald, der mit seiner vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt den größten Teil der Ostsee-Insel Darß bedeckt.

Angekommen am Weststrand war ich sprachlos! Dieses Panorama, diese Ursprünglichkeit mit teilweise umgefallenen Bäumen hat mich zu tiefst beeindruckt. Dazu das Sonne-Wolken-Schauspiel – einfach grandios! Kann mich da bitte mal jemand hinbeamen – JETZT SOFORT? Nicht umsonst wurde der Weststrand vom Fernsehsender arte zu einem der 20 schönsten Strände der Welt gekürt. Hier findet man unberührte Natur, wo Wind und Wellen mit ihrer Kraft noch wirken und gestalten dürfen. Von Stürmen entwurzelte Bäume des Darßwaldes liegen quer über den Strand und werden von der Natur bearbeitet.

Meinetwegen hätte hier die Zeit stehen bleiben können, aber da sich der Abend näherte, machten wir uns wieder auf den Weg Richtung Ahrenshoop. Ganze 45 km sind wir an diesem Tag gefahren, durch eine Landschaft so unglaublich romantisch und schön! Am Abend gab es erst einmal die Reste der weltbesten Spaghetti Bolognese – das hatten wir uns verdient!

“Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön” – darum geht es im nächsten Darß Special. Wir haben nämlich per Schiff der Boddenlandschaft einen Besuch abgestattet.

Nadine

Hier geht’s zum Darß Special Teil I – Seehaus Ahrenshoop
Hier geht’s zum Darß Special Teil II – Ostseebad Ahrenshoop

Hier geht’s zum Darß Special Teil III – Wanderung an der Steilküste nach Wustrow