Winterast weihnachtlich dekoriert im Hauseingang

Oft wird der Hauseingang etwas vernachlässigt. Dabei ist er doch das Aushängeschild des gesamten Hauses bzw. der gesamten Wohnung. Hier kommen die Gäste als Erstes an. Und hier entsteht der erste Eindruck. Ich gebe zu, auch bei mir ist der Hauseingang nicht immer auf Vordermann. Nun aber, wo die Weihnachtszeit immer näher rückt, musste ich mal wieder etwas umdekorieren. Quasi die schöne Adventszeit einläuten. Der Focus liegt auf einem Winterast, weihnachtlich dekoriert.

Wichtig war mir, dass es edel und nicht zu kitschig wirkt. Draußen habe ich diese vertrockneten Zweige eines Hibiskus entdeckt. Perfekt, um die große Ballonvase zu füllen. Außerdem harmonieren die gelben Quitten wunderbar mit den gelblich angehauchten und vertrockneten Blüten. Manchmal muss man nur in die Natur gehen und findet ganz zauberhafte Dinge. Hibiskuszweige habe ich noch nie in einem Blumenladen gesehen. Damit die gelbe Farbe noch mehr zur Geltung kommt, habe ich eine Lichterkette in der Vase platziert.

Das Hirschbild, das eigentlich in meinem Büro hängt, habe ich kurzerhand als Hintergrund genutzt. Es passt perfekt in die Weihnachts- und Winterzeit. Laternen und Windlichter in verschiedenen Größen strahlen noch mehr Wärme aus. Ich finde die Naturtöne harmonieren perfekten mit der schwarzen Farbe der Eingangstür, findet ihr nicht auch?

Damit das Centerpiece, in diesem Fall die Ballonvase mit dem Winterast, noch besser zur Geltung kommt, habe ich ein neutrales Tablett darunter platziert. 3 Kugeln nur durften als Deko herhalten. Jede für sich allerdings besonders und einmalig. Das wirkt nicht überladen, aber trotzdem harmonisch.

Auf Schön bei Dir findet ihr eine Kurzanleitung der Winterast Deko sowie noch weitere Bilder. DEPOT hat momentan einen Lichtkranz im Programm, der mit Eukalyptus geschmückt den Hauseingang nochmals aufwertet.

Oder schaut euch doch mal diesen DIY Nobilis Eukalyptus Kranz an. Er gehört immer noch zu meinen allerliebsten Türkränzen.

Nadine