Gemütlichkeit im Schlafzimmer [Werbung]

Seit 2 Jahren wohne ich jetzt in meiner geliebten Altbau- und Dachgeschosswohnung und habe es bis heute nicht hinbekommen, für Gemütlichkeit im Schlafzimmer zu sorgen. Da musste erst DEPOT daherkommen und fragen, ob ich Lust auf diesen Beitrag hätte. Ohhh jaaaa, die hatte ich! Endlich mal jemand, der mich “unter Druck” setzt. Schöner Druck natürlich. Hätte ich mal Vorher-Bilder gemacht. Ärgert mich ein wenig, aber stellt euch einfach das Schlafzimmer ohne jegliche Deko an der Wand, ohne Laternen, ohne Kerzen, ohne Lichterketten und ohne Kuschelkissen vor. Einzig allein die Pflanzen standen schon da. Na ja, andere. Diese hier passten besser von den Übertöpfen.

BETT AUFSCHÜTTELN UND TAGESDECKENLIEBE

Meine geliebte Tagesdecke habe ich bestimmt schon 20 Jahre, aber sie kam in letzter Zeit selten zum Einsatz. Nennen wir es Faulheit. Dabei hatte ich mir mit Anfang 20 angewöhnt, mein Bett täglich nach dem Aufstehen aufzuschütteln, schön ordentlich die Tagesdecke übers Bett zu werfen und mit Kissen zu dekorieren. Das habe ich wirklich jahrelang gemacht und dann war es mit einem Ex-Freund eingeschlafen, der immer nach mir aufgestanden ist und dieses Ritual nicht fortführen wollte. Und nun ist es zurück und ich bin so glücklich darüber! Seit der Umgestaltung des Schlafzimmers (und mit neuem Freund) mache ich wieder jeden Tag das Bett und drapiere die neuen & wunderschönen Kissen darauf.

Wenn ich dann mal auf die Toilette muss (1 1/2 Liter Tee + 1 1/2 Liter Wasser am Tag sagen alles), führt mein Weg mich durchs Schlafzimmer. Manchmal bleibe ich strahlend stehen und frage mich, wieso ich 2 Jahre gebraucht habe, hier zu dekorieren!?

GEMÜTLICHKEIT IM SCHLAFZIMMER

Für Gemütlichkeit im Schlafzimmer sorgen allerdings nicht nur eine Tagesdecke und darauf hübsch drapierte Kissen. Auch Felle bringen Wärme ins Schlafzimmer. Entweder auf dem Bett oder auch als Vorleger vor diesem. Als Wanddeko habe ich mich für einen Wandbehang mit Dschungelmotiv entschieden. Dieser passt farblich perfekt zur grauen Wand. Auch kam endlich mein Ast zum Einsatz, den ich schon einige Zeit auf der Dachterrasse stehen hatte. Ich wusste, dass dieser irgendwann mal einen ganz besonderen Platz erhält. Mit einer Lichterkette behangen und mit Papiersternen drapiert, schwebt er nun quasi über dem Betthaupt. Auf den schwebenden Nachtschränken, die ich schon mal in diesem Beitrag gezeigt hatte und immer noch über alles liebe, dürfen nun Windlichter und Teelichthalter ihr warmes Licht abgeben.

Gegenüber vom Bett habe ich zusätzlich zu den Grünpflanzen einen Lichterring, eine Lichterkette, Kerzen und ein Rattantablett dekoriert. Letzteres passt hervorragend zu den Balken und ist mir ganz spontan in den Sinn gekommen. Darin kann man z.B. wunderbar ein schönes Buch platzieren.

Noch mehr Dekotipps fürs Schlafzimmer erhaltet ihr in meinem Beitrag auf Schön bei Dir. Dort verrate ich euch ebenfalls, welche Grünpflanzen fürs Schlafzimmer geeignet sind.

Ich bin jedenfalls super happy mit dem Ergebnis und hoffe, dass ich euch inspirieren konnte.

Dann mal ran ans Dekorieren – für mehr Gemütlichkeit im Schlafzimmer!

Nadine