Wels mit Bohnenreis und Samfaiana von Marley Spoon

Marley wer? Marley Spoon ist ein Start-up Unternehmen, welches seit kurzem am Markt ist. In einer sehr netten Mail wurde ich gefragt, ob ich als Food-Blogger nicht Lust habe es zu testen. Natürlich hatte ich! Nach dem Online-Gang der Internetseite von Marley Spoon vor ca. 2 Wochen habe ich erstmal die Seite genau unter die Lupe genommen. Mir persönlich gefällt diese sehr gut. Sie ist klar, übersichtlich und modern. So mag ich das! Jede Woche kreieren die Köche von Marley Spoon 7 verschiedene Gerichte, aus denen man nach Lust und Laune auswählen kann. Die Mindestbestellmenge liegt bei 4 Portionen und der Preis bei EUR 12,00 pro Person + EUR 7,50 für den Versand. Man kann auswählen, ob die Zutaten am Mittwoch oder Freitag geliefert werden sollen. Auch die Auswahl einer Zeitspanne ist möglich, entweder von 8 -12 Uhr, von 18 – 20 Uhr oder von 20 – 22 Uhr. So ganz erschließt sich mir aber noch nicht, warum es keine Möglichkeit einer Anlieferung zwischen 12 und 18 Uhr gibt. Dem werde ich noch mal nachgehen, da es mit Sicherheit interessant für Halbtagskräfte wäre, die Mittags nach Hause kommen (Zusatzinfo nun ganz unten). Die Auswahl der Gerichte gefällt mir ausgesprochen gut und die Bilder dazu lassen einem schon das Wasser im Mund zusammen laufen. Nachdem wir schon länger keinen Fisch mehr hatten, habe ich mich für “Im Ofen gebackener Wels mit Bohnenreis und Samfaiana” entschieden und für Mittwoch, 18 – 20 Uhr bestellt, mit der Hoffnung, dass es nicht erst 20 Uhr wird.

Und wir hatten Glück, Punkt 18 Uhr stand der liebe Bote schon vor der Tür. Die Lebensmittel waren schön verpackt und wurden mit in Folie verpackter Schafswolle sowie zusätzlichen Kühlelementen gekühlt. Marley Spoon bietet an, beides kostenfrei zurückzunehmen. Los ging es mit dem Kochen. Erstmal alle Zutaten gemäß der Checkliste überprüft und siehe da, die Zitrone fehlte! Wie gut, dass ich immer Zitronen Zuhause habe und nicht noch mal los musste. Dafür wurde eine Paprika und eine Packung grüne Bohnen mitgeliefert, die nicht in der Checkliste, aber im Rezept auftauchten. Ich gehe mal von einem kleinen Anfängerfehler aus und nehme das Marley Spoon nicht übel. Die Zubereitungszeit von 40 Minuten war etwas sportlich. Ich habe bestimmt knapp eine Stunde gebraucht, bis alles auf dem Tisch stand. Aber ich muss zugeben, dass ich auch nicht die Schnellste bin, was das schnippeln angeht. Ansonsten war in dem mitgelieferten Rezept alles sehr gut beschrieben. Selbst eine kleine Tischgeschichte gibt es auf der Vorderseite, in der es um die Herkunft einiger Zutaten geht. Darunter gibt es auch noch eine Weinempfehlung. Außerdem sind auch die Kalorien pro Person genannt.

ZUTATEN WELS MIT BOHNENREIS UND SAMFAIANA VON MARLEY SPOON (2 PERSONEN):

2 Welsfilets
2 EL Butter
180 g Langkornreis
250 g grüne Bohnen
1 große Tomate
1 kleine Aubergine
1 Paprika
1 Zwiebel
1 rote Zwiebel
1 Zitrone
1 Knoblauchzehe
1 rote Chilischote
3 Stängel frischer Rosmarin
1 Prise Pimenton
1 TL Currypulver Madras
Mehl
Olivenöl
Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG:

Fisch:

Zitronenschale mit einer Küchenreibe abreiben. Fisch in kleine Stücke schneiden und in eine Auflaufform legen. Mit einer Prise Pimenton und dem Zitronenabrieb würzen. 4 EL Olivenöl dazugeben und ca. 10 Minuten marinieren. Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Dann Fisch aus der Marinade nehmen und mit etwas Mehl bestäuben. In 4 EL Olivenöl für 1 Minute von jeder Seite bei mittlerer Hitze anbraten. In die Auflaufform legen und mit der Marinade übergießen. 10 Minuten im Ofen fertig garen.

Bohnenreis:

Zwiebel schälen und klein schneiden. Die Butter in einem mittelgroßen Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig anschwitzen. Reis und Currypulver dazugeben. Mit 360 ml heißem Wasser aufgießen, salzen und ca. 15 – 20 Minuten bissfest kochen. Immer mal wieder umrühren. Währenddessen die Bohnen waschen und die Enden abschneiden. Bohnen in 1 cm lange Stücke schneiden. In reichlich gesalzenem Wasser 3 – 4 Minuten bissfest kochen. Danach abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Wenn der Reis gar ist, Bohnen unter den Reis heben und mit Salz abschmecken.

Samfaiana:

Rote Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken. Paprika vierteln, entkernen, waschen und in größe Würfel schneiden. Strunk der Aubergine entfernen, waschen und würfeln, genauso die Tomaten. Kerne der Chilischote entfernen und klein hacken. Aubergine, Paprika und Zwiebel mit 5 EL Olivenöl bei großer Hitze in einer Pfanne anbraten. Mit 1 TL Salz, der Chili und dem Knoblauch würzen und mit den gewürfelten Tomaten ablöschen. Nach Belieben 1-2 Rosmarinzweige dazugeben und ca. 10 Minuten einkochen lassen.

Alles zusammen auf 2 Tellern anrichten und mit Rosmarin garnieren.

Alles in allem hat es mir sehr gut geschmeckt. Die Zutaten waren auch alle frisch. Der Lieblingsmann mochte die Auberginen im Samfaiana nicht, aber das wussten wir ja vorher. Den Reis mit den Bohnen wird es jetzt bestimmt öfter bei uns geben. Das kannte ich so noch gar nicht. Auch die Mengen waren absolut ausreichend für 2 Personen, die dazu noch gute Esser sind.

Mein Fazit: sehr schön designte und übersichtliche Internetseite, frische Zutaten, pünktliche Lieferung, leckere Zusammenstellung. Einziger Kritikpunkt: auf die Zutatenliste sollte mehr geachtet werden und auch, dass wirklich alle Zutaten mitgeliefert werden.

Nadine

P.S. Habt Ihr die Umfrage in der rechten Sidebar schon gesehen? Würde mich sehr freuen, wenn ihr mitmacht.

Zusatzinfo von Marley Spoon zu den Anlieferzeiten:
Da sind wir im Moment leider noch ganz klar an DHL und UPS gebunden. Und die haben da sehr starre Herangehensweisen, was die Lieferung angeht. Wir hoffen, dass wir einmal dort hinkommen, die Boxen on-demand, also genau zur Wunschzeit liefern zu können.

1 Bewertungen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne