Mangold-Tomaten-Gemüse mit Rosmarinkartoffeln

Manchmal bin ich ja schnell, aber nur manchmal! Gestern haben wir zum 2. Mal dieses mega leckere Mangold-Tomaten-Gemüse mit Rosmarinkartoffeln gegessen. Beim ersten Mal wusste ich schon, das muss ich mit euch teilen! Also gestern fix Fotos gemacht. Ich esse ja selten vegan, meist eher vegetarisch. Hier allerdings fehlt mir überhaupt nichts. Die Kombination ist einfach so genial! Inspiriert hat mich dieses Rezept von Krautkopf. Fürs Wickeln fehlt mir abends meist die Zeit. Also habe ich überlegt, einfach alles in einer Pfanne zuzubereiten. Schon lange schlummert die Gewürzmischung Zatar in meinem Gewürzregal, aber irgendwie wusste ich nie, wofür ich sie verwenden soll. Nun kam sie hier in Verbindung mit Chiliflocken zur Verwendung. Ich kann nur sagen, das müsst ihr ausprobieren! Könnte mich reinlegen. Besonders in Verbindung mit diesen leckeren Rosmarinkartoffeln aus der Pfanne. Also, ran da…

ZUTATEN MANGOLD-TOMATEN-GEMÜSE MIT ROSMARINKARTOFFELN
(2 GUTE PORTIONEN):

4 – 6 EL Olivenöl
4 – 5 große festkochende Kartoffeln
1 Zweig Rosmarin
3 – 4 Schalotten
2 große Knoblauchzehen
1/2 – 1 TL Chiliflocken, je nachdem wie scharf ihr es mögt
13 – 15 große Mangoldblätter inkl. Stiel (ca. 700 g)
1 Zitrone, ausgepresst
ca. 250 – 300 g frische San Marzano oder Fleischtomaten, entkernt und klein geschnitten
1 – 1 1 /2 TL Zatar Gewürzmischung
Salz, frisch gemahlener Pfeffer

ZUBEREITUNG:

Für die Rosmarinkartoffeln die Kartoffeln schälen, abwaschen und gut abtrocknen. In mundgerechte Würfel ca. 1,5 x 1,5 x 1,5 cm schneiden. Ca. 2 – 3 EL Olivenöl in eine beschichtete Pfanne geben und die Kartoffelwürfel darin wenden. Die Rosmarinnadeln vom Stiel abzupfen und klein hacken. Ebenfalls in die Pfanne geben und mit den Kartoffelstückchen vermengen. Erst jetzt den Herd auf hoher Temperatur anstellen und die Kartoffeln unter Wenden leicht gebräunt anbraten. Temperatur herunterstellen und weitere 15 – 20 Minuten langsam durchgaren. Zwischendurch immer mal wieder wenden. Zum Schluss erst mit Salz würzen.

Für das Mangold-Tomaten-Gemüse den Mangold waschen, trocken schütteln und die Stiele von den Blättern abschneiden. Die Stiele klein schneiden und die Blätter grob zerschneiden. Schalotten & Knoblauch schälen und klein hacken. 2 – 3 EL Olivenöl in eine Pfanne geben und die Schalotten sowie den Knoblauch zusammen mit den Chiliflocken 2 – 3 Minuten bei mittlerer Temperatur andünsten. Die Mangoldstiele dazugeben und ca. 10 Minuten dünsten. Mit Zitronensaft ablöschen. Die Tomatenstückchen dazugeben und weitere 5 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Zatar abschmecken. Nun die Mangoldblätter Schrittweise hinzufügen, mit der Masse vermengen und zerfallen lassen. Nochmals abschmecken.

Das Mangold-Tomaten-Gemüse mit den Rosmarinkartoffeln anrichten und eventuell noch mit frischem Rosmarin bestreuen.

Und nun genießen!

Da der Mangold bei uns im Hinterhofgarten super wächst, wird es dieses geniale Gericht jetzt öfter geben. Für Abwechslung in der Mangoldküche sorgt diese Pasta mit Mangold, Ziegenkäse und Pinienkernen. Die wird es nächstes Mal geben.

Habt ihr noch leckere Mangold-Rezepte? Dann gerne her damit!

Nadine

Bewertung abgeben!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne