Kürbis als Vase – DIY Herbstdeko

Seid ihr auch schon in Herbststimmung und verbringt die momentan verregneten Tage (jedenfalls hier in Braunschweig) am liebsten eingekuschelt in einer warmen Decke auf der Couch? Eigentlich bin ich ja wirklich gerne draußen, aber bei dem Wetter finde ich es auch mal schön, zu Hause zu chillen. Und damit es dort nicht langweilig wird, habe ich euch ein megacooles DIY mitgebracht! Dieser Kürbis als Vase verschönert momentan meinen Esszimmertisch und ich erfreue mich jeden Tag daran.

KÜRBIS ALS VASE – SO GEHT’S:

Dafür braucht ihr nur einen Halloween Kürbis auszuhöhlen, gut zu trocknen und von außen mit Kreidefarbe anzumalen. Alternativ könnt ihr diesen auch mit Acryllack besprühen. Ich hatte noch Kreidefarbe vom Wände streichen im Keller, die sich perfekt für den Kürbis anbot. In den Kürbis habe ich eine kleine Vase gestellt. Diese könnt ihr entweder mit frischen oder auch mit Kunstblumen füllen. Hättet ihr gedacht, dass der Blumenstrauß in der Kürbisvase unecht ist? Grandios, wie täuschend echt diese Kunstblumen von DEPOT daherkommen. Auch wenn der Kürbis nach einiger Zeit vergammelt (ja, das tut er leider, schließlich handelt es sich ja um einen echten Kürbis), könnt ihr die Blumen in einer gewöhnlichen Vase weiterverwenden.  

Stellt die Kürbisvase auf den Esszimmertisch, auf eine Kommode oder in den Hauseingang. Egal wo, sie ist überall ein Blickfang. Ich habe mich für den Holztisch im Esszimmer entschieden und diesen zusätzlich mit Dekokürbissen und Windlichtern dekoriert. Auf Schön bei Dir findet ihr die komplette Schritt-für-Schrittanleitung und noch ein paar tolle Kürbisrezepte. Von diesen kann ich im Herbst und Winter nie genug bekommen. Letztens gab es erst wieder den Ofenkürbis mit Feta, Honig und Kräutern sowie die Butternut-Cremesuppe mit Kokosmilch.

Liebt ihr Kürbis auch so sehr und welche sind eure liebsten Rezepte?

Dann viel Spaß mit diesem DIY und einen schönen 3. Oktober!

Nadine