DIY: Kranz aus Trockenblumen

In den letzten Tagen konnte man fast denken, dass der Sommer zurückgekehrt ist. 24 Grad waren es heute in Braunschweig! Auch wenn ich jede Jahreszeit für sich mag, so hat der Sommer doch etwas ganz Besonderes mit seinen ganzen Blumen. Wie habe ich die lauen Sommerabende auf der Dachterrasse geliebt! Aber auch jetzt im Herbst können wir es uns mit Blumen hübsch machen. Daher habe ich euch heute ein tolles DIY mitgebracht: einen Kranz aus Trockenblumen! Bestimmte Sorten lassen sich prima trocknen. So kann man wunderbar den Herbst und den Winter mit Trockenblumen überbrücken.

DEPOT hat gerade ganz tolle Exemplare verschiedenster Trockenblumen im Sortiment. Ich habe 5 davon verwendet, um diesen Kranz zu binden und freue mich sehr über das Ergebnis. Auf dem Schön bei Dir Blog findet ihr die komplette Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Trockenblumenkranz. Metallringe lassen sich ganz hervorragend dafür verwenden. Man bindet einfach kleine Sträuße und wickelt diese dann mithilfe von stabilem Draht um den Metallring. Dann einfach ein Band oder eine Kordel am Kranz fixieren und diesen an einem Haken aufhängen. Da Trockenblumen relativ leicht sind, reicht teilweise auch ein einfacher Nagel in der Wand.

Ich habe meinen Kranz an der Wand hinter meiner Apothekerkommode aufgehängt, da er an der terrakottafarbenen Wand besonders gut zur Geltung kommt. In Apothekergläsern habe ich weitere Trockenblumen drapiert und einen zweiten Metallring mit getrocknetem Eukalyptus bestückt. Lässig wirkt es, wenn man noch ein paar Trockenblumen lose in kleinen Gruppen auf die Kommode legt. Körbe und Windlichter in Naturtönen holen zusätzlich die Natur ins Haus.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln.

Nadine