Sukkulenten- und Tulpenliebe und 2 Gewinner!

Vielleicht habt ihr sie schon auf Instagram entdeckt, meine neue Liebe für Sukkulenten! Letzten Freitag war ich ganz spontan in der Gärtnerei Volk in Braunschweig. Eigentlich wollte ich nur kurz frische Blumen holen und mir das Café anschauen, von dem meine Kollegin so vorgeschwärmt hat. Als ich aber in den letzten Raum kam, war es um mich geschehen! Sukkulenten so weit das Auge reicht. Eine schöner als die andere. Bisher war ich von Sukkulenten gar nicht so angetan und hatte mich damit nicht weiter beschäftigt. Hier aber gab es eine so tolle Auswahl von schlichten Formen zu ausgefallenen Sorten. Am liebsten hätte ich eine Mischung aus verschiedenen Sukkulenten eingepackt. Als die Floristin mich fragte, ob ich es lieber schlicht mag oder durcheinander, wurde mir wieder bewusst, dass mich doch eher die schlichten Pflanzen ansprechen.

Zwar gefällt es mir in der Gärtnerei mit den hunderten gemischten Sukkulenten, aber für unser Zuhause muss es schlicht sein. So habe ich mich letztendlich für 3 Töpfe der zarten Sukkulente mit kleinen weißen Blüten entschieden. Erst ein paar Tage zuvor hatte ich mir 3 weiße Töpfe von DEPOT mitgenommen. Und siehe da – wie angegossen passten die Sukkulenten hinein! Eigentlich wollte ich die Töpfe mit Frühlingsblühern bestücken. Der Zufall wollte es anders und ich bin froh darüber. Als Einzelstück für unser Sideboard durfte eine Sukkulente mit in die Tasche, die quasi aus 2 Sukkulenten besteht.

Da wir am Samstag Besuch von lieben Freunden hatten, konnte ich die 3 gleichen Sukkulenten gleich als Tischdeko einsetzen und endlich hatte der Lieblingsmann mal nichts zu meckern. Sonst beschwert er sich ganz gerne mal, dass die Blumendeko auf dem Esszimmertisch zu hoch ist und man sein Gegenüber nicht so gut sehen kann. Die kleinen Sukkulenten aber haben die perfekte Höhe und dürfen dort jetzt wohl für längere Zeit verbleiben. Natürlich habe ich mich gleich erkundigt, wie das mit der Pflege läuft. Erst gießen, wenn sie trocken sind. Am allerbesten ist es, wenn man ein Waschbecken oder eine große Schüssel mit lauwarmem Wasser 2 – 3 cm hoch befüllt und die Sukkulenten hineinsetzt. So können sich die Wurzeln selbst mit Wasser vollsaugen. Ich habe sie ca. 1 Stunde dort stehen lassen und dann das Wasser abgelassen. Ein paar Minuten abtropfen lassen und danach wieder in den Übertopf setzen.

Da es in der Gärtnerei Volk keine frischen Tulpen gab, habe ich mir welche am Samstag in unserem Blumenladen um die Ecke mitgenommen. Jede Woche bin ich aus Neue gespannt, welche Farben und Sorten es dieses Mal gibt. Auch hier bevorzuge ich eher die schlichte Variante, also eher weiß oder rosa. Bei diesem gerade trostlosen Wetter bewirken frische Blumen eine Menge! Probiert es mal aus. Meine Stimmung hebt sich sofort, wenn ich frische Blumen im Haus habe.

Und nun seid ihr doch bestimmt schon ganz gespannt auf den/die Gewinner/in des Buches “Geheimzutat Liebe” von Poppy J. Anderson, oder? Außerdem darf ich heute noch jemanden beschenken, denn die Gewinnerin des Spiels “my verrücktes Labyrinth” hat sich nicht bei mir gemeldet. Und tadaaaa, hier sind die Gewinner:

  1. Geheimzutat Liebe hat gewonnen: ANNA
  2. my verrücktes Labyrinth hat gewonnen: KATRIN

Herzlichen Glückwunsch Ihr Beiden! Bitte schreibt mir eine E-Mail an info@stylish-living.de, damit ich Euch den Gewinn bzw. den Gutschein zusenden kann.

Nadine