Zigarrenböreks mit dreierlei Füllungen

Ihr Lieben, wie war Euer Wochenende? Hier in Hamburg hatten wir schönstes Herbstwetter mit Temperaturen bis zu 20 Grad. Und das im November! Letzten Samstag hatten wir Besuch von lieben Nachbarn und haben zum 2. Mal diese Zigarrenböreks mit dreierlei Füllungen gezaubert. Das perfekte Fingerfood, was sich sehr gut vorbereiten lässt und dabei noch einfach zuzubereiten ist. Was ihr braucht, ist bestenfalls ein türkischer Laden und ein paar wenige Zutaten. Es gibt die Yufka-Teigblätter allerdings auch schon in gut sortierten Supermärkten, meistens sind sie dann aber nicht dreieckig und man muss sie noch zuschneiden. Oder ihr kauft sie ganz einfach bei mir im Shop. Wir haben uns einmal für die klassische Hackfüllung entschieden, sowie für 2 weitere Füllungen mit unterschiedlichen Dips. Da unser türkischer Laden um die Ecke diese sooo oberlecker zubereitet, habe ich mir die Arbeit gespart und die Dips dort fertig gekauft. Ihr könnt diese natürlich auch selber herstellen. Vielleicht habt ihr ja schon ein Rezept für einen leckeren Dip, der sich als Füllung für die Zigarrenböreks eignet. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Probiert einfach mal verschiedene Füllungen aus. Ich mag die Böreks mit den Dips am liebsten, da sie schön saftig & cremig sind.

ZUTATEN ZIGARRENBÖREKS MIT DREIERLEI FÜLLUNGEN (60 STÜCK):

3 Packungen dreieckige Teigblätter à ca. 20 Stück (Yufka-Teig gibt es in türkischen Läden)
2 große Becher verschiedene Dips, z.B. Paprika-Chili und Basilikum-Knoblauch (gibt es u.a. in türkischen Läden)
300 g Hackfleisch, halb und halb oder Rinderhack
1/2 Zwiebel, klein gehackt
1 Packung Knorr Gewürzmischung Köfte
Salz, Pfeffer
1 Ei
Öl zum Frittieren (z.B. Biskin Pflanzenöl, ca. 500 – 750 ml, je nach Verbrauch)

ZUBEREITUNG:

Zwiebel, Gewürzmischung Köfte, Salz und Pfeffer zum Hackfleisch geben und alles zusammen vermischen. Wer mag, kann auch noch seine Lieblingsgewürze oder Kräutermischungen dazugeben. So, wie ihr auch gerne Eure Frikadellen esst. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hackfleischmischung darin ganz klein krümelig anbraten. Das Ei verquirlen (alternativ geht auch Wasser). Die dreieckigen Teigblätter auslegen und die Hackmischung entlang der abgerundeten Seite (gegenüber der dreieckigen Seite) mit ca. 1,5 cm vom Rand auf ca. 1,5 cm Breite verteilen. Beide Ecken 2- 3 cm nach innen klappen und den Zigarrenbörek von hinten nach vorne einrollen. Ca. 4 cm vor Ende das dreieckige Ende mit Ei oder Wasser einstreichen. Dadurch hält der Teig besser zusammen. Für die Böreks mit den Dips genauso verfahren, hier allerdings die Dips ca. 4 cm breit dünn verstreichen. Das Öl ca. 1 cm hoch auf hoher Temperatur (8 von 10) in einer großen Pfanne erhitzen und immer gleichzeitig 4 – 5 Zigarrenböreks ca. 30 – 40 Sekunden frittieren, bis sie goldbraun sind. Zwischendurch immer wieder wenden, da die Böreks schnell anbrennen können. Rausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zwischendurch Öl nachgießen oder auch auswechseln, falls es angebrannt ist.

Afiyet olsun! (Was soviel heißt wie Guten Appetit.)

Nadine