Warum die Eierschecke heute fremdgeht

Warum die Eierschecke heute fremdgeht? Weil ich heute der lieben Sia vom Blog Sia’s Soulfood einen Besuch abstatte. Die liebe Sia feiert nämlich ihren 1. Bloggeburtstag und hat mich gebeten ihr etwas Leckeres mitzubringen. Dein Wunsch ist mir Befehl! Lange habe ich überlegt, ob süß, ob herzhaft, ob die von ihr so heißgeliebte Pasta oder lieber eine Quiche aus ihrem Lieblingsland Frankreich. Nein, ich wollte etwas Süßes machen und ein Kuchen sollte es sein. Da fiel mir doch die Eierschecke ein, die seit vielen Jahren bei uns in der Familie gebacken wird.

Eierschecke? Habt ihr noch nie gehört? Der aus Dresden stammende Schriftsteller Erich Kästner sagte einmal „Die Eierschecke ist eine Kuchensorte, die zum Schaden der Menschheit auf dem Rest des Globus unbekannt geblieben ist.“ Tatsächlich ist die Eierschecke hauptsächlich nur in Sachsen (wo ich geboren bin) und Thüringen (wo ich aufgewachsen bin), bekannt. Was wirklich ein Jammer ist, denn sie ist sooo lecker!

Hach, und jetzt wollt dir doch bestimmt das Rezept haben, oder? Na dann aber schnell rüber zu Sia’s Soulfood! Eigentlich ist eine Eierschecke ohne Beeren, aber was tut man nicht alles fürs Auge. Und ich muss sagen, geschmacklich passt es auch hervorragend.

Noch bis zum 18.04. könnt ihr bei Sia’s Spring Soulfood-Event teilnehmen und dabei tolle Preise gewinnen!
Danke liebe Sia, dass ich bei deinem Event dabei sein durfte! Und auf viele weitere schöne Bloggerjahre!

Heute ist übrigens der letzte Tag, um an der großen Verlosung teilzunehmen. Also hüpft noch schnell in den Lostopf!

Frohe Ostern!

Nadine

Bewertung abgeben!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne