Von Sukkulenten- und Familienzuwachs

Endlich kam heute mal für einige Zeit die Sonne hinter den Wolken hervor. Wenn es nach dem Vogelgezwitscher draußen gehen würde, hätten wir schon seit mehreren Tagen Frühlingsanfang. Ganze Konzertsäle könnten gefüllt werden. Ich glaube die Tatsache, dass wir quasi direkt am Wald wohnen, trägt zusätzlich dazu bei, dass wir immer ganz viele Vögel um uns haben. Seit ein paar Tagen kommen sogar 2 Dompfaffpärchen in unseren Garten. Den knallroten Bauch sieht man schon von Weitem. Noch bekommen die kleinen Piepmätzer Futter, aber bald ist die Fütterungszeit vorbei und sie dürfen sich wieder in der Natur bedienen.

Am Wochenende habe ich den Garten frühlingsfit gemacht. Ich habe Laub zusammengeharkt, Unkraut gejätet und mein Beet auf Vordermann gebracht. Dort werde ich in diesem Jahr wieder eigenes Gemüse und ganz viele Kräuter anbauen. Wie freue ich mich schon auf diese Zeit! Zum ersten Mal werde ich auch einige Pflanzen drinnen vorziehen, wie Tomaten, Blumenkohl, Kohlrabi, Teefenchel und Chili Lila Luzi. Dafür habe ich mir eine Blumentopfpresse* bestellt. Diese formt aus Zeitungspapier kleine Blumentöpfe, die man dann mit Anzuchterde* befüllt und mit Samen bestückt. Der Vorteil besteht darin, dass man keine Anzuchttöpfchen kaufen muss und gleichzeitig altes Zeitungspapier recycelt. Tolle Idee, oder? Ich werde euch auf alle Fälle berichten, wenn ich meine Töpfchen aus Zeitungspapier hergestellt habe.

Bis sich im Garten blumentechnisch etwas tut (leider haben wir noch keine Frühlingsblüher wie Schneeglöckchen, Krokusse, Tulpen, Märzenbecher oder Osterglocken im Garten – muss im Herbst unbedingt dran denken Zwiebeln zu stecken), erfreue ich mich gerade drinnen an meinen neuen Sukkulenten. Ja, ich habe schon wieder zugeschlagen! Dieses Mal durften 6 kleine Sedum Burritos, die zu der Fetthenne gehören, sowie ein Pfennigbaum mit nach Hause. Ganz spontan kam mir die Idee, die Sukkulententöpfe mit Wolle zu umwickeln und sie in Gläser zu setzen. Macht doch ordentlich was her, oder? Auf Schön bei Dir habe ich euch alles Wissenswerte über Sukkulenten zusammengetragen. Dort erfahrt ihr mehr über den optimalen Standort, die Pflege, das Einpflanzen und Umtopfen. Wenn der Sommer kommt, wandern meine Sukkulenten nach draußen, denn sie lieben die Sonne und warme Temperaturen.

Wie in der Überschrift schon verraten, erhalten der Lieblingsmann und ich Zuwachs! Nein, nicht was ihr denkt. Wir bekommen einen kleinen Jeff, einen Golden Retriever Welpen! Letzte Nacht wurde er geboren und wir sind schon ganz aus dem Häuschen. Als wir im letzten Jahr Anne Lises Rasselbande auf ihrem Hof in der Wesermarsch besucht haben, trauten wir unseren Augen nicht, als uns 9 Golden Retriever in Empfang genommen haben. Mit den Pfoten über das Tor hängend und kläffend begrüßten sie ihren Besuch. Atemberaubend! Dieses Bild wird sich für ewig bei mir einprägen. Die Hunde wachsen in einer sehr herzlichen und tollen Umgebung auf, mitten auf einem großen Hof. Wir freuen uns schon riesig, Jeff in 3 Wochen das 1. Mal sehen zu dürfen. Ich werde euch mit Fotos bombardieren, das kann ich euch schon versprechen!

Nadine

*Affiliatelink