Spargelcremesuppe aus Spargelschalen mit Knoblauchcroûtons

Was hilft bei diesem Miesepeter-Wetter da draußen? Na klar, eine wärmende Spargelcremesuppe aus Spargelschalen mit Knoblauchcroûtons! Die gab es letzte Woche bei uns, und zwar aus den übrig gebliebenen Spargel-Schalen von diesem Gericht. Viel zu schade die wegzuwerfen! Wenn man die Schalen langsam bei ganz niedriger Temperatur in Wasser ziehen lässt, werden die Bitterstoffe nicht freigesetzt und man erhält eine richtig tolle Brühe, die intensiv nach Spargel schmeckt. Verfeinert wird diese dann nach Belieben mit Sahne oder der schlankeren Variante Rama Cremefine. Die Knoblauchcroûtons, die ich letztens schon für den Caesar Salad verwendet habe, passend auch hervorragend zu dieser Suppe.

ZUTATEN SPARGELCREMESUPPE AUS SPARGELSCHALEN MIT KNOBLAUCHCROÛTONS

(4 PERSONEN):

Schalen von 2 kg Spargel
8 Stangen Spargel, geschält und in kleine Stücke geschnitten
2 Liter Wasser
1 EL Zucker
2 TL Salz
Saft aus einer halben Zitrone, ca. 2 EL
ca. 80 g Butter, davon 50 g für die Mehlschwitze
ca. 50 g Mehl
250 ml Rama Cremefine zum Kochen 15 % Fett (alternativ Sahne)
einen Schuß Weißwein, ca. 100 ml
Salz, Pfeffer, Muskat
Petersilie zum Garnieren, klein gehackt
Knoblauchcroûtons von hier

ZUBEREITUNG:

Die Spargelschalen gut waschen, in einen Topf geben und mit 2 Liter heißem Wasser übergießen. Zucker, Salz, Zitronensaft und eine Ecke Butter dazugeben. Das Ganze nun ca. 2 Stunden bei kleiner Hitze ziehen lassen. Es darf nicht köcheln, da ansonsten die Bitterstoffe aus den Schalen gezogen werden. Die Schalen aus dem Topf entfernen und entsorgen. Die Spargelstücke in dem Spargelsud ca. 10 – 15 Minuten gar kochen und herausnehmen. Währenddessen die Knoblauchcroûtons zubereiten. Nun eine helle Mehlschwitze zubereiten. Dafür die restliche Butter in einem Topf schmelzen lassen und das Mehl dazugeben und schnell mit dem Schneebesen verrühren, bis sich das Mehl mit dem Fett verbunden hat. Es sollte nicht anfangen zu bräunen. Abwechselnd den leicht abgekühlten Spargelsud und die Rama Cremefine dazugeben und rühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ich habe fast den gesamten Spargelsud aufgebraucht. Den Wein dazugeben und aufkochen lassen. Nun die Spargelstückchen hinzufügen und weitere 5 – 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Suppe auf Suppentellern oder in Schälchen anrichten, die Knoblauchcroûtons dazugeben und, mit der Petersilie bestreuen.

Guten Appetit!

Wir sind übrigens gerade dabei unseren Sommer-Urlaub zu planen und dabei habe ich das Seehaus Ahrenshoop auf dem Darß entdeckt. Ist es nicht wunderschön? Die Einrichtung ist genau nach meinem Geschmack und in einer Minute ist man am Strand! Der Darß mit seinen wunderschönen langen Sandstränden hat mich schon immer gereizt. War jemand von euch schon einmal da und hat vielleicht ein paar Insidertipps?

Nadine

5 Bewertungen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne