Spaghetti Carbonara a là Poletto

 Als ich vor ein paar Jahren meinen Freund Michele in Florenz besucht habe und dieser Spaghetti Carbonara machen wollte, dachte ich zuerst „Naja, ist zwar nicht mein Lieblingsgericht, aber mach mal“. Seitdem liebe ich Spaghetti Carbonara! Bis dato kannte ich dieses Gericht nur von italienischen Restaurants in Deutschland, die dieses wunderbare Gericht wahrscheinlich „eingedeutscht“ haben und immer mit Sahne und Kochschinken zubereiten. Dabei schmeckt doch die italienische Version von Spaghetti Carbonara um Welten besser. Ich habe dann ein Rezept von Cornelia Poletto gefunden, welches dem von Michele sehr ähnelt und welches es des öfteren bei mir Zuhause gibt. Probiert es aus!

ZUTATEN SPAGHETTI CARBONARA A LÀ POLETTO (4 PERSONEN):

400 g Hartweizen-Spaghetti

  1 EL Butter

200 g Pancetta (alternativ: luftgetrockneter Tiroler Speck)

4 Eier,

100 g Pecorino oder Parmesan (oder auch gemischt)

2 – 3 Knoblauchzehen

schwarzer, frisch gemahlener Pfeffer

Salz

1/2 Bund glatte Petersilie, fein gehackt

ZUBEREITUNG:

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, Salz hinzugeben und die Spaghetti darin al dente (bissfest) garen. In der Zwischenzeit den Pancetta (luftgetrockneter italienischer Bauchspeck) würfeln oder in feine Streifen schneiden und in ein wenig Butter (wenn der Speck etwas fettiger ist, kann man die Butter auch wegglassen) in einer beschichteten Pfanne auf niedriger Temperatur knusprig ausbraten. Zwischendurch auch die geschälten und grob zerkleinerten Knoblauchzehen hinzufügen. Die Eier in einer Schüssel schaumig schlagen und mit reichlich frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Den geriebenen Pecorino und/oder Parmesan hineinrühren. Den Knoblauch aus der Pfanne nehmen (Knoblauchliebhaber können ihn auch drinnen lassen). Die Spaghetti durch ein Sieb abgießen und zu dem Pancetta in die Pfanne geben. Dann die Eier-Käse Mischung dazugeben. Alles schnell miteinander verrühren. Auf Tellern anrichten und mit Petersilie bestreuen und evtl. mit Salz, schwarzem Pfeffer und extra Parmesan abschmecken.

Mögt ihr Spaghetti Carbonara und kennt ihr die unterschiedlichen Zubereitungsarten? Welche Art mögt Ihr am liebsten?

 Nadine

70 Bewertungen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne