Soooo lecker: blitzschneller Rhabarberkuchen + Gewinner

Manchmal entstehen doch durch spontane Aktionen die besten Sachen! So auch bei diesem blitzschnellen Rhabarberkuchen. Als ich den Schneewittchenkuchen nach Omas Rezept zubereitet habe, hatte ich noch etwas Teig übrig. Mich hatte schon gewundert, warum die Menge für die Zutaten so hoch waren… 300 g Mehl, 180 g Zucker… für einen Kuchen?! Ja, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Die Zutaten waren für 2 Kuchen. Hah, kam mir doch gleich so komisch vor. So hatte ich also noch genug Teig für einen 2. Kuchen. Und der Rhabarber aus Schwiegermamas Garten lachte mich so an, dass ich kurzerhand den Teig einfach mit dem Rhabarber belegt habe. Und zwar kreisrund, das machte gleich etwas mehr her. Irgendwie hatte ich von diesem Rhabarberkuchen gar nicht so viel erwartet und bin jetzt heilfroh, dass ich doch noch Fotos gemacht habe. Denn er war oberlecker und der Lieblingsmann und meine Arbeitskollegen waren begeistert. Den wird es in den nächsten 3 Wochen bestimmt noch einmal geben. Am 24.06., dem Johannistag, endet dann auch leider schon wieder die Rhabarberzeit. Denn dann erhöht sich der Gehalt an giftiger Oxalsäure und macht den Rhabarber nicht mehr unbedenklich genießbar.

ZUTATEN BLITZSCHNELLER RHABARBERKUCHEN (22 – 24 CM SPRINGFORM):

90 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
100 g Butter
2 Eier, Größe M
150 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1/2 Prise Salz
ca. 150 g Rhabarber
1 TL Kristallzucker
Puderzucker zum Bestäuben
nach Belieben frisch geschlagene Sahne

ZUBEREITUNG:

Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Zucker, Vanillezucker und Butter mit dem Mixer schaumig schlagen. Eier dazufügen und weiterschlagen. Mehl, Backpulver und 1/2 Prise Salz dazugeben und weitermixen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Eine Springform mit etwas Butter einfetten und den Teig gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Rhabarber waschen, Enden abschneiden und in ca. 8 cm lange Stücke schneiden. In Kreisform auf dem Teig verteilen und mit dem Zucker bestreuen. Nun den Rhabarberkuchen in den Ofen geben und 10 Minuten bei 175 Grad backen. Dann die Hitze auf 150 Grad reduzieren und weitere 40 – 50 Minuten backen, bis der Kuchen goldbraun ist. Stäbchentest machen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen und nach Belieben mit frisch geschlagener Sahne servieren.

Lasst es euch schmecken!

Und nun kommen wir zur Gewinnerin des Backbuchs von Johann Lafer „Der große Lafer Backen“.
Trommelwirbel!!! Es hat gewonnen mit dem Kommentar Nr. 18:

MANU, DAS KRÜMELMONSTER :)

Herzlichen Glückwunsch Manu! Bitte sende mir Deine Adresse an info@stylish-living, damit sich das Buch zu dir auf den Weg machen kann.

Und alle anderen backen sich nun als Trostpreis diesen oberleckeren Rhabarberkuchen :)
Oder warten auf das nächste Gewinnspiel. In den nächsten Tagen gibt es 3 Exemplare eines tollen Romans zu gewinnen. Seid gespannt!

Nadine