Schwarzwurzelgratin mit Schinken

So lange habe ich sie schon nicht mehr gegessen, die Schwarzwurzel! Dabei finde ich sie so überaus lecker. Da die Schwarzwurzel-Zeit bald vorbei ist, habe ich schnell noch einmal zugeschlagen und dieses oberleckere Schwarzwurzelgratin mit Schinken zubereitet. Im Oktober, wenn die Blätter der Schwarzwurzel welk werden, beginnt die Erntezeit. Und bis April ist diese nährstoffreiche Wurzel dann im Handel erhältlich. Neben Provitamin A, Vitamin B, E und C enthält sie die Mineralien Eisen, Natrium, Phosphor, Calcium, Kalium sowie Eiweiß. Achtet beim Kauf darauf, dass die Wurzeln möglichst dick und nicht beschädigt sind. Bei Verletzungen der Rinde tritt ein klebriger Milchsaft aus, der an der Luft schnell oxidiert und sich braun verfärbt. Wer mag, trägt beim Schälen Gummihandschuhe, damit die Hände nicht verdrecken und verkleben.

ZUTATEN SCHWARZWURZELGRATIN MIT SCHINKEN (2 PERSONEN):

2 EL Weißweinessig
2 EL Mehl
1000 g Schwarzwurzeln
Saft einer halben Zitrone
Abrieb einer halben unbehandelten Zitrone
1/2 Scheibe Toastbrot
20 g Parmesan
3 Stiele Petersilie
3 Stiele Thymian
10 g Butter
125 ml Gemüsebrühe
75 ml Milch
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
eine Prise Zucker
6 längliche Scheiben gekochter Schinken
etwas Butter zum Einfetten

ZUBEREITUNG:

Eine große Schüssel mit Wasser füllen. Den Weißweinessig und 1 EL Mehl dazugeben. Die Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser schälen, waschen und immer sofort in das Essigwasser geben, damit sie nicht braun werden. Salzwasser zum Kochen bringen und die Schwarzwurzeln mit 1 EL Zitronensaft ca. 15 – 20 Minuten bissfest garen. Währenddessen das Toastbrot in Stücke zupfen und in einer Küchenmaschine mahlen. Parmesan reiben und zu den Toastbrotbröseln geben. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blätter klein hacken. Backofen auf höchster Temperatur der oberen Grillstufe vorheizen. Butter in einer Pfanne schmelzen lassen, mit 1 EL Mehl bestäuben und anschwitzen. Brühe und Milch aufgießen, umrühren und kurz aufkochen lassen. Zitronenabrieb und restlichen Zitronensaft (ca. 1 EL) dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Kräuter einrühren, dabei ein paar Kräuter zum Bestreuen aufheben. Eine große Auflaufform mit etwas Butter einfetten. Die Schwarzwurzeln abgießen, etwas abkühlen lassen und je nach Größe jeweils 3 – 5 Stück mit einer Scheibe Schinken einwickeln, sodass 6 Päckchen entstehen. In die Auflaufform geben und mit der Sauce übergießen. Zum Schluss die Parmesan-Brotbrösel drüberstreuen und im Backofen auf oberster Schiene ca. 3 – 4 Minuten goldbraun gratinieren. Herausnehmen und mit den restlichen Kräutern bestreuen. Dazu habe ich mal wieder diesen oberleckeren grünen Salat mit Honig-Senf-Dressing serviert. Aber auch ohne Salat schmeckt dieses Schwarzwurzelgratin grandios!

Guten Appetit!

Das Rezept habe ich von hier.

Habt ihr schon mal Schwarzwurzeln gegessen und mögt ihr sie auch so gerne wie ich?

Nadine