Rotbarschfilet auf Feldsalat mit Salzkartoffeln

Ist Euch auch nach der ganzen Weihnachtsfresserei mal nach etwas Leichtem? Ich muss sagen, ich kann kein Fleisch mehr sehen. Also habe ich auf dem Markt frisches Rotbarschfilet gekauft und endlich mal wieder Oma’s leckeren Feldsalat mit Äpfeln, Apfelsinen und Walnüssen gemacht. Der Salat passt perfekt zum Fisch. Dazu Salzkartoffeln – fertig ist dieses einfache, sehr leichte Fischrezept.

ZUTATEN ROTBARSCHFILET AUF FELDSALAT MIT SALZKARTOFFELN (2 PERSONEN):

2 Rotbarschfilets à 250 g (am besten frisch vom Markt oder Fischhändler)
Salz
Pfeffer
1 – 2 EL Butter
1 Zitrone
etwas Mehl
Kartoffeln
Feldsalat nach Oma’s Art

ZUBEREITUNG:

Kartoffeln schälen, klein schneiden und je nach Größe ca. 25 – 30 Minuten im Salzwasser kochen. Rotbarschfilets waschen und gut trocken tupfen. Von beiden Seiten salzen und pfeffern, mit etwas Mehl bestäuben und damit einreiben. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Rotbarschfilets von jeder Seite ca. 4 Minuten braten. Währenddessen Zitrone in 2 Hälften teilen und etwas Saft aus einer Hälfte während des Bratens darübergeben. Den Rest der Zitrone in Scheiben schneiden. Den Fisch mit den Kartoffeln und der Zitrone auf Tellern anrichten. Dazu passt hervorragend Oma’s Feldsalat mit Orangen, Äpfeln und Walnüssen. Das Rezept und die Zutaten dazu findet ihr hier.

Guten Appetit!

Nadine

Bewertung abgeben!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne