Rinderfilet mit frischen Pfifferlingen [Low Carb]

Die Pfifferlingszeit ist in vollem Gange! Ich war die letzten beiden Wochenenden auf meinem geliebten Goldbekmarkt und habe kräftig zugeschlagen. Die eiweißhaltigen und würzigen Pilze passen hervorragend zu Pasta oder Fleisch. Na ratet mal, für was sich der Lieblingsmann entschieden hat? Fleisch natürlich. Allerdings sind wir ganz ohne Kohlenhydrate ausgekommen und waren total begeistert von diesem einfachen und schnellen Rezept. Wichtig ist nur, alles gut mit Salz und Pfeffer zu würzen! Pfifferlinge enthalten außerdem eine Menge Vitamin D, Ballaststoffe und Kalium.

ZUTATEN RINDERFILET MIT FRISCHEN PFIFFERLINGEN (2 PERSONEN):

ca. 400 g Rinderfilet
250 g Pfifferlinge, geputzt
50 g magerer Speck
4 Frühlingszwiebeln, geputzt und in Ringe geschnitten
2 EL Olivenöl
2 EL Butterschmalz
1 – 2 EL Butter
2 EL weißer Balsamico
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
etwas glatte Petersilie zum Garnieren

ZUBEREITUNG:

Das Rinderfilet waschen, trocken tupfen und in feine Scheiben schneiden. Speck ohne Fett in einer Pfanne bei mittlerer Hitze knusprig ausbraten. Etwas Butter hinzufügen und die Pfifferlinge dazugeben. Temperatur etwas höher stellen und 3 – 4 Minuten scharf anbraten. Frühlingszwiebeln dazugeben und kurz mitbraten. Alles gut mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Balsamico ablöschen. Aus der Pfanne nehmen und warmhalten. Nun etwas Butterschmalz und Olivenöl in die Pfanne geben und die dünnen Rinderfiletscheiben in 2 – 3 Portionen scharf von jeder Seite ca. 1 Minute anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Rinderfilet auf 2 Tellern anrichten und die Pfifferlinge darauf verteilen. Mit glatter Petersilie bestreuen.

Guten Appetit!

Hattet ihr dieses Jahr schon Pfifferlinge und wie habt ihr sie zubereitet?

Nadine