Pasta mit Speck und Kräuterseitlingen

Eigentlich wollte ich letztes Wochenende den 2. Versuch für ein Rote-Bete-Risotto mit Kräuterseitlingen starten, aber irgendwie hatte ich tagsüber wieder mal so viel Trubel, dass es schnelle Pasta mit Speck und Kräuterseitlingen geworden ist. Die Rote Bete liegt nun immer noch im Kühlschrank und fristet ihr Dasein. Aber so ist dieses Gericht mit den Kräuterseitlingen entstanden, dass ich heute eigentlich schon wieder essen könnte, so lecker war es! Den Speck hatte ich noch vorrätig. Er harmoniert perfekt dazu und bringt noch etwas Biss in das Rezept. Vegetarier lassen diesen einfach weg. Schmeckt mit Sicherheit auch sehr gut.

ZUTATEN PASTA MIT SPECK UND KRÄUTERSEITLINGEN (2 PERSONEN):

250 g Girandole oder Fussili
150 – 180 g frische Kräuterseitlinge
100 g magerer Speck, klein geschnitten
2 Schalotten, klein gehackt
2 Knoblauchzehen, klein gehackt
1 EL Butter
2 – 3 EL Olivenöl
ein paar frische Oreganoblättchen
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
geriebener Parmesan zum Bestreuen

ZUBEREITUNG:

Die Pasta in Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen. Die Kräuterseitlinge putzen und grob zerteilen. Speck ohne Fett in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten ausbraten. Kräuterseitlinge und etwas Butter dazugeben, Temperatur höher stellen und weitere 5 Minuten anbraten. Temperatur reduzieren und Schalotten sowie Knoblauch dazugeben und 2 – 3 Minuten andünsten. Zwischendurch immer mal wieder umrühren. Zum Schluss den Oregano einstreuen und kurz mit andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Pfanne vom Herd nehmen und die Pasta in zu den Kräuterseitlingen geben, alles gut miteinander vermischen und Olivenöl darübergießen. Mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Guten Appetit!

So, morgen startet nun endlich unser Road-Trip nach Südtirol! Ich freue mich ja sooooo! Die Anlieferung der Wanderschuhe habe ich gerade verpasst und muss diese Morgen noch bei der Post abholen. Drückt bitte die Daumen, dass alles klappt, ansonsten sehe ich alt aus ;-). Die ersten Eindrücke von unserer Reise könnt ihr, sofern das Internet mitspielt, bei Instagram verfolgen.

Bis bald und liebe Grüße,

Nadine

3 Bewertungen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne