Oberleckere Erdbeermilch

Kaum zu glauben, dass ich dieses Jahr noch kein einziges Erdbeerrezept gepostet habe! Und dabei ist die Erdbeersaison doch schon bald wieder vorbei. Im Moment nasche ich gerne an meiner Erdbeerpflanze mit den rosafarbenen Blüten, die immer noch neue Früchte hervorbringt und ihr Dasein in einem Topf fristet. Aber bald, im neuen Haus, darf sie in den Garten und sich dort auch gerne vermehren. Vor ein paar Wochen schon habe ich diese oberleckere Erdbeermilch zubereitet, aber es irgendwie bis jetzt nicht geschafft, euch das Rezept mitzuteilen. Nun aber! Gerade bei warmen Temperaturen ist diese Erdbeermilch herrlich erfrischend. Außerdem weckt sie Kindheitserinnerungen, denn schon früher bei meinen Eltern gab es Erdbeermilch. Gerne variiere ich hier auch mit anderen Früchten, wie z.B. Himbeeren oder Bananen.

ZUTATEN OBERLECKERE ERDBEERMILCH (2 GLÄSER):

250 g frische Erdbeeren
60 g Zucker
350 ml Milch
120 ml Buttermilch

ZUBEREITUNG:

Erdbeeren waschen, Strunk entfernen und halbieren. In eine Schüssel geben und mit dem Zucker vermengen. 1 – 2 Stunden abgedeckt ziehen lassen, sodass sich Saft bildet. In einen Mixer geben und zu einer cremigen Masse mixen. Milch und Buttermilch dazugeben und gut miteinander vermengen. Im Kühlschrank mehrere Stunden oder am besten über Nacht lagern. In Gläser füllen und genießen! Yummieeee!

Ihr merkt bestimmt, dass es hier auf dem Blog gerade etwas ruhiger zugeht. Aufgrund unseres „Hausprojektes“ sind wir gerade viel am Planen und jeden Tag auf der „Baustelle“. Außerdem habe ich seit März einen neuen Job mit mehr Stunden als vorher, der mir aber wahnsinnig viel Spaß macht. Und die liebsten Kollegen noch dazu! Dieser Wirbel raubt zwar gerade etwas mehr Zeit, aber gleichzeitig bin ich glücklich & zufrieden. Wie sehr freue ich mich aufs Einrichten im neuen Haus und natürlich auf den Garten. Dort habe ich vor einer Woche sogar „schon“ gesät und hoffe, dass ich in den nächsten Wochen noch Salat, Radieschen, Karotten, Blumenkohl und Rosenkohl ernten kann. Einige der Samen haben sich schon zu kleinen Pflänzchen entwickelt und strecken ihre Köpfe in die Höhe. Und auch der Rasen, der vor einer Woche gesät wurde, entwickelt sich schon prächtig. Na Hauptsache der Garten ist fertig! Schlafen können wir auch im Zelt…

Nadine

Bewertung abgeben!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne