Kochbuchvorstellung: Barbara kocht + Rezept Sprossbrokkoli mit Ingwer und Rinderfilet

Da werden Kindheitserinnerungen wach! Als ich das Kochbuch von Barbara Bonisolli „Barbara kocht“ zum ersten Mal in der Hand hielt, habe ich mich sofort in meine Kindheit zurückgesetzt gefühlt: auf dem Land bei meiner Lieblingsoma. Bei meinen Großeltern war ich immer in den Ferien und habe die Zeit in dem großen Garten mit all den selbstangebauten Obst- und Gemüsesorten geliebt! Nicht nur damals, auch jetzt noch streife ich gerne durch den Garten und helfe beim pflanzen, ernten und Unkraut jäten.

Barbara Bonisolli zog aus ihrer Münchener Wohnung raus aufs Land und lebt mit ihrem Mann, 3 Kindern, einer Katze, Laufenten, Hühnern und fünf Bienenvölkern im Einklang mit der Natur am Starnberger See und hat sich dort ihren Traum vom eigenen Landgarten erfüllt. In ihrem Buch „Barbara kocht“, dass im Februar 2014 im Callwey Verlag erschienen ist, zeigt Barbara mit insgesamt 100 einfachen wie raffinierten Rezepten, wie man seinen Speiseplan ganz selbstverständlich nach der Saison richtet und die erzeugten Lebensmittel mit viel Liebe zu ganz besonderen Gerichten verarbeitet. Was bei Barbara Bonisolli und ihrer Familie auf den Tisch kommt wurde größtenteils selbst angepflanzt und geerntet! Das Buch ist nach Jahreszeiten gegliedert und zeigt u.a. auch wann und wie welche Gemüse- und Obstsorten am besten angepflanzt werden. Außerdem gibt es Sonderkapitel, die zeigen, wie man z.B. Pasta oder Brot selbst herstellt oder man seinen eigenen Honig imkert.

Ich bin sehr begeistert von diesem Buch, da es von dem wunderbaren Gefühl erzählt, für sich selbst zu sorgen und sich natürlich und gesund zu ernähren. Wir haben zwar nur einen Balkon, aber auch dort bauen wir die verschiedensten Kräuter, wie Schnittlauch, Petersilie, Rosmarin, Salbei, Thymian, Minze, Zitronenmelisse und Estragon an. Kräuterpflanzen kann man auch gut mit Blumen in einem Kasten mischen. Außerdem wird auch bald wieder Wein an der einen Balkonwand entlangranken. Die ersten Knospen sind schon zu sehen. Hier seht ihr, wie schön das im Sommer aussehen kann.

Ein großes Dankeschön an den Callwey Verlag, der mir dieses tolle Buch zur Verfügung gestellt hat! Natürlich habe ich gleich am Wochenende fleißg daraus gekocht. Es gab einmal Malfatti, eine Art Gnocci aus Spinat, Ruccola und Ricotta und zum anderen Sprossbrokkoli mit Ingwer und Rinderfilet. Ein Traumkombination! Tatsächlich haben wir das Brokkoli Gericht nun schon zum 2. Mal gegessen und es gleich als eines unserer Lieblingsrezepte abgespeichert. Das Topping aus frittierten Ingwer- und Pastinakenstreifen ist einfach nur genial! Diese kann man auch gut als Chips-Ersatz nehmen.

Das Buch „Barbara kocht“ von Barbara Bonisolli könnt ihr u.a. hier erwerben:

Barbara Bonisolli
Barbara kocht
100 Rezepte aus meinem Garten
2014. 320 Seiten, 356 Farbfotos
21 x 27,5 cm, gebunden mit Leseband, verkürzte Seiten mit Papierwechsel
€ [D] 36,00 / € [A] 37,10 / sFr. 47,90
ISBN: 978-3-7667-2072-6

ZUTATEN SPROSSBROKKOLI MIT INGWER UND RINDERFILET (4 PORTIONEN):

Salz
500 g Sprossbrokkoli, alternativ Brokkoli
50 g frischer Ingwer
1 Pastinake
125 ml Öl
4 frische Knoblauchzehen
600 g Rinderfilet
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
3 EL Austernsauce
3 EL Sojasauce
1/2 TL Stärke
2 EL Limettensaft

ZUBEREITUNG:

In einem Topf Salzwasser zum kochen bringen. Währenddessen Sprossbrokkoli waschen, trocken schütteln und in 3 cm lange Stücke schneiden, dabei zähe Stücke vom Stiel und sehr feste Blätter entfernen bzw. Brokkoli in mundgerechte Röschen teilen, den Stiel schälen und in Scheiben schneiden. 2 Minuten im Salzwasser kochen, dann abgießen und abschrecken.
Den Ingwer schälen und mit einem feinen Parmesan- oder Gourmethobel oder einem scharfen Messer der Länge nach in hauchdünne Scheiben schneiden. Anschließend die Scheiben ebenfalls der Länge nach in dünne Streifen schneiden.
Die Pastinake ebenfalls schälen, der Länge nach in 5 mm dicke Scheiben schneiden und die Scheiben mit einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden.
Das Öl in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen, zuerst die Ingwer- und dann die Pastinakenstreifen darin jeweils 1 – 2 Minuten goldbraun frittieren. Jeweils mit einem Schaumlöffel aus der Pfanne heben, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und leicht salzen. Das Öl durch ein feines Sieb abgießen.
Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Rinderfilet in 12 dünne Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und in 3 – 4 EL des Ingweröls von beiden Seiten insgesamt 2 Minute bei starker Hitze braten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller ruhen lassen.
Sprossbrokkoli mit dem Knoblauch in die Pfanne geben und unter Rühren 3 Minuten braten. Mit Austernsauce und Sojasauce ablöschen. Vom Herd nehmen. Stärke mit 4 EL Wasser verquirlen, unter Rühren in die Pfanne gießen und noch einmal aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Limettensaft unterrühren.
Das Rinderfilet auf das Brokkoligemüse legen, damit es noch einmal warm werden kann.
Mit knusprigem Ingwer und Pastinakenstreifen garniert servieren.

Lasst es Euch schmecken!

Nadine

6 Bewertungen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne