Grillhähnchen vom Spieß mit Ofengemüse

Die liebe Dörthe vom wunderschönen Blog ars textura hat zur Grillparty aufgerufen! Das lasse ich mir doch nicht nehmen, grillen der Lieblingsmann und ich doch mindestens einmal pro Woche. Nein, wir brauchen dafür keine große Party oder sogar Besuch. Wir grillen auch nur mal zu zweit. Ohne Fleisch geht beim Lieblingsmann nix, aber ich esse auch sehr gerne Gemüse dazu. Seitdem wir seit einem Jahr in Besitz eines Napoleon Gasgrills sind, macht das Grillen noch mehr Spaß und der Mann ist voll in seinem Element. Er grillt, ich bereite die Beilagen zu. Im Moment probieren wir sehr viel Neues aus, wie z.B. das heutige Rezept „Grillhähnchen vom Spieß mit Ofengemüse“. Dafür habe ich auf dem Markt ein Bio-Hähnchen besorgt. Die Qualität des Fleisches ist maßgeblich für das Ergebnis. Ich habe noch nie zuvor so ein zartes Hähnchen gegessen. Das Fleisch war sooo saftig und fiel förmlich vom Knochen. Und ja, wir haben das ganze Hähnchen locker zu zweit geschafft.

Dazu habe ich Ofengemüse bestehend aus gelben Zucchini, bunten Möhren, grünem Spargel und Champignons zubereitet. Hier kann man je nach Jahreszeit wunderbar mit verschiedenen Gemüsesorten spielen oder das Gemüse verwenden, welches man sowieso noch zu Hause hat. Wie wäre es z.B. mit Paprika oder Aubergine? Frische Kräuter vom Balkon geben dem Gemüse noch den gewissen Kick. Für das Hähnchen haben wir diesen Barbecue Chili Rub verwendet, der perfekt zum Hähnchen passt. Falls ihr die im Rub enthaltenen Gewürze zu Hause habt, könnt ihr auch einzeln mit diesen würzen. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wir haben das Grillhähnchen schon zweimal zubereitet, auch einmal ohne Füllung, allerdings hatte ich das Gefühl, dass es mit Birnen, Zwiebeln und Knoblauch gefüllt saftiger wird und noch mehr Geschmack bekommt. Leider benötigt ihr für dieses Rezept einen Grill mit motorisiertem Drehspieß, aber ich verspreche euch, die Investition lohnt sich.

ZUTATEN GRILLHÄHNCHEN VOM SPIEß MIT OFENGEMÜSE (2 GUTE PORTIONEN):

Hähnchen:

1 Bio-Hähnchen
Barbecue Chili Rub
Salz, Pfeffer
Olivenöl
2 Birnen
2 Zwiebeln
3 – 4 Knoblauchzehen
Rouladennadeln
Küchengarn
1 Flasche Bier
ca. 80 – 100 g Kräuterbutter

Ofengemüse:

1 gelbe Zucchini
3 – 4 bunten Karotten
ein paar Stangen grünen Spargel
2 Handvoll braune Champignons
3 – 4 Stängel Frühlingszwiebeln
3 – 4 Knoblauchzehen
ca. 3 – 4 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle
frische Kräuter nach Belieben, z.B. Oregano, Petersilie, Estragon

ZUBEREITUNG:

Hähnchen:

Das Hähnchen rundherum mit Olivenöl einpinseln. Komplett mit ordentlich mit Salz, Pfeffer und dem Barbecue Chili Rub würzen und einreiben. Birnen, Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit Salz, Pfeffer und dem Barbecue Chili Rub würzen. Etwas Olivenöl dazugeben und das Hähnchen damit befüllen. Nun die Flügel und Beine mit Rouladennadeln feststecken und mit Küchengarn zusammenbinden, sodass ein kleines „Paket“ entsteht. In Frischhaltefolie einwickeln und mehrere Stunden oder über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Den Grill auf 180 Grad vorheizen. Das Hähnchen auf den Drehspieß stecken. Man kann auch vorne und hinten jeweils eine halbe Zwiebel zwischen Hähnchen und Drehspieß stecken. Unter das Hähnchen auf dem Grill eine Fettform stellen und mit Bier befüllen. Motor vom Drehspieß anstellen. Die Kräuterbutter z.B. in einem kleinen Topf auf dem Grilldeckel schmelzen lassen und das Hähnchen, während es sich dreht, damit begießen. Ca. 90 Minuten bei 180 Grad garen lassen.

Ofengemüse:

Gemüse waschen und putzen. Zucchini in Scheiben schneiden. Karotten und Spargel in schräge Stückchen schneiden. Champignons vierteln. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Kräuter waschen, trocken schütteln und Blätter klein hacken. Gemüse und Kräuter in eine große Auflaufform geben. Olivenöl dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles gut vermischen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten garen lassen.

Selbst wenn wir nur zu zweit grillen dürfen bei mir auf keinen Fall Windlichter auf dem Tisch fehlen. Naja, eigentlich ist der ganze Balkon immer in ein ganzes Lichtermeer getaucht. Gerade gestern habe ich wieder ein Paket mit 5 neuen Windlichtern bekommen und heimlich am Lieblingsmann vorbeigeschmuggelt.  „Nein, die stehen dort doch schon immer! Die sind nicht neu. Wie kommst du denn darauf?“ Ich überlege ja noch, mir eine Lichterkette zu kaufen, aber pssst.

Das Grillevent von Dörthe läuft noch bis zum 31.08., also den ganzen Sommer über. Vielleicht habt ihr ja auch Lust, etwas dazu beizutragen oder ihr lasst euch von bereits vorhandenen Rezepten inspirieren. Klickt einfach auf das Bild unten und ihr kommt zum Grillevent. Ich freue mich Dörthe, dass ich dabei sein darf und bin gespannt auf weitere leckere Grillrezepte.

Und was kommt bei euch für gewöhnlich auf den Grill?

Nadine

4 Bewertungen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne