Flammkuchen mit Ziegenkäse, Birne, Walnüssen und Honig

War das schön heute oder war das schön? Das erste mal wieder in die Frühjahrsjacke! Wie ich dieses Gefühl liebe! Die ersten frühlingshaften Sonnenstrahlen kitzeln auf der Nase und die Menschen strömen nach draußen an die frische Luft. Der Lieblingsmann und ich waren heute in unserem schönen Stadtteil Winterhude unterwegs und haben die warmen Temperaturen genossen. Hier in Hamburg schien den ganzen Tag die Sonne und die nächsten Tage soll es so weitergehen. Ich bin einfach nur glücklich! Wie man sich doch über so kleine Dinge freuen kann. Ansonsten war diese Woche etwas stressig, aber im positivem Sinne. Einen der Gründe seht ihr hier:

Der Lieblingsmann und ich waren am Dienstag beim James Blunt Konzert. Oh, war das toll, sage ich Euch! Eigentlich bin ein gar kein großer James Blunt Fan, aber als ich vor 2 Jahren mal zu einem Konzert von ihm eingeladen wurde, hat es mich umgehauen und seitdem bin ich hin und weg. James ist live einfach grandios und seine Fans einfach umwerfend. Keiner bleibt lange auf seinem Platz sitzen, es wird mitgesungen, geklatscht und getanzt.  Donnerstag habe ich mich mit einem guten Freund getroffen. Wir waren mal wieder bei Eat Cha Chà in der Hamburger City. Dort gibt es leckeres Thai Street Food, perfekt z.B. nach einem langen Shoppingtag. Danach ging es noch auf einen Absacker in Die Bank, ein etwas gehobeneres Ambiente. Dort werde ich bestimmt auch noch mal Essen gehen. Die Speisekarte sah sehr ansprechend aus. Und gestern waren liebe Freunde bei uns zu Besuch und ich habe auf Wunsch des Lieblingsmannes gefüllte Zucchini mit Wildreis gemacht. Sehr lecker sage ich Euch! Das Rezept zeige ich Euch beim nächsten Mal. Heute gibt es erstmal eine etwas süßere Variante eines Flammkuchens, und zwar mit Ziegenkäse, Birnen, Walnüssen und Honig. Für mich, zusammen mit dem Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln, die leckerste Variante!

   ZUTATEN FLAMMKUCHEN MIT ZIEGENKÄSE, BIRNE, WALNÜSSEN UND HONIG (CA. 4 STÜCK):

1/2 Würfel (21 g) Hefe
1 TL Zucker
600 g Mehl
Salz
Pfeffer
6 EL Pflanzenöl
300 g rote Zwiebeln
500 g Ziegenkäse
250 g Schmand
150 Crème fraîche
2 – 3 weiche Birnen
 2 Hand voll gehackte Walnüsse
ca. 6 EL frischer, grob gehackter Rosmarin
ca. 4 EL Honig oder nach Belieben
Backpapier

 ZUBEREITUNG:

Hefe zerbröckeln und mit Zucker verrühren, bis die Hefe flüssig wird. (Dies erspart den Vorteig.) Mehl, 1/2 TL Salz, Öl und 300 ml lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben. Angerührte Hefe hinzugeben und sofort zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Birnen waschen und in schmale Spalten schneiden. Schmand und Crème fraîche verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Hefeteig vierteln, nochmals durchkneten. Ein Viertel oval (ca. 35 x 25 cm) ausrollen. Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig hineinlegen. Ein Viertel der Schmandcreme auf den Teig streichen. Ein Viertel des Ziegenkäses, des Rosmarins, der Zwiebeln, der Birnen und der Walnüsse gleichmäßig darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 250 °C/ Umluft: 225 °C/ Gas: Stufe 5) 12-17 Minuten im unteren Einschub des Backofens backen, rausholen und mit ca. 1 EL flüssigem Honig beträufeln. In der Zwischenzeit restlichen Teig und Belag genauso verarbeiten und backen. Fertigen Flammkuchen warm servieren.

Flammkuchen mit Ziegenkäse, Birne und Honig Genießt noch das frühlingshafte Wetter! Was macht ihr schönes am morgigen Sonntag? Ich werde erstmal den Balkon neu bepflanzen, ein paar Kräuter, die den Winter nicht überlebt haben, werden durch neue Pflanzen ersetzt.

Nadine