Erdbeertarte mit weißer Schokolade

Als ich letzte Woche nach einem Rezept für einen Erdbeerkuchen gesucht habe, bin ich auf diese Erdbeertarte mit weißer Schokolade von dem Blog GRAIN DE SEL – SALZKORN  gestoßen und habe ich mich dazu hinreißen lassen, diese nachzubacken. Ohhh, war das lecker! Mal eine ganz andere Version eines Erdbeerkuchens. Ja, ich gebe zu, das Herauslösen aus meiner Tarteform OHNE herausnehmbarem Boden ist nicht wirklich kinderleicht, aber wenn man keine andere Form zur Hand hat, geht es auch. Tarteform mit herausnehmbarem Boden wird natürlich umgehend bestellt. Warum schwer, wenn es auch einfach geht?! Bei mir hat es leider mit dem Teig ausrollen nicht wirklich gut funktioniert, dieser zerbröselte ganz schön, so dass ich ihn dann letztendlich einfach in die Form gedrückt habe. Man weiß sich ja schließlich zu helfen. Klappte auch wunderbar. Anstatt Verveine habe ich Zitronenmelisse verwendet. Funktioniert auch sehr gut zu Erdbeeren. Danke Michaela für dieses tolle Rezept! Den werde ich jetzt bestimmt öfter machen.

ZUTATEN ERDBEERTARTE MIT WEIßER SCHOKOLADE

180 g Mehl
90 g Butter
40 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Bio-Zitrone
Hülsenfrüchte zum blindbacken

120 g weiße Schokolade
200 g Crème fraîche
1 Ei

60 g Erdbeermarmelade
100 g Erdbeeren
1/2 Blatt Gelatine
Zitronenmelisse, ein paar Blätter

Erdbeeren zum garnieren

ZUBEREITUNG:

Die Zitronenschale abreiben und mit Mehl, Butter, Puderzucker und Salz zu einem Teig kneten. Falls der Teig zu trocken ist, etwas Wasser hinzufügen. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Eine Tarteform mit Butter einreiben. Danach den Teig entweder auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und die Tarteform damit auslegen oder direkt in die Tarteform drücken. 30 Minuten in die Tiefkühltruhe stellen. Backofen auf 190 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Dann erst mit Backpapier, dann mit Hülsenfrüchten belegen und 10 Minuten backen. Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen, mit der Gabel mehrfach den Teig einstechen und weitere 10 Minuten bei 180 Grad backen. Währenddessen 100 g Schokolade mit der Hälfte der Crème fraîche bei mittlerer Hitze schmelzen. Von der Herdplatte nehmen und die restliche Crème fraîche sowie das Ei hinzufügen und gut mit einem Schneebesen umrühren. Die Mischung auf den Teig geben und bei 150 Grad ca. 25 – 30 Minuten backen. Die Tarte aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Die Erdbeeren pürieren und die Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Zitronenmelisse klein hacken. Die Marmelade erwärmen, die Gelatine und Zitronenmelisse dazugeben und gut umrühren, so dass die Gelatine sich vollständig aufgelöst hat. Die pürierten Erdbeeren dazu geben, umrühren und die Mischung auf der Tarte gleichmäßig verteilen. Wieder abkühlen lassen. Währenddessen die restlichen Erdbeeren waschen, in Scheiben schneiden und den Rand der Tarte damit belegen. Die restlichen 20 g der Schokolade in Späne hobeln und auf die komplett ausgekühlte Tarte streuen.

Viel Spaß beim nachbacken!

Nadine

1 Bewertungen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne